Verkehrsoptimierung Höfe SZ

Kommunikation und Partizipation für ein umstrittenes Projekt

Der Ausbau des Autobahnanschlusses Halten vom Halb- zum Vollanschluss soll im Bezirk Höfe SZ die verkehrliche Situation verbessern. Als Bauherrin setzt das Bundesamt für Strassen ASTRA eine gleichzeitige Kapazitätserweiterung auf dem untergeordneten Strassennetz durch das Schwyzer Baudepartement voraus. Über die Linienführung des sogenannten Zubringers Halten scheiden sich in der Gemeinde Freienbach die Geister. In einem Mitwirkungsprozess im Frühling 2013 sollten in einem ersten Schritt direkt und indirekt Betroffene zu einer Bestvariante finden.

Die Agentur entwickelte eine Kommunikationsstrategie sowie die Drehbücher für die Veranstaltungen, organisierte diese und stellte alle Kommunikationsmittel bereit.

Nach drei Veranstaltung konnten die Teilnehmenden dem Vorsteher des kantonalen Baudepartements ihre Empfehlung zur Linienführung zuhanden des Gesamtregierungsrats überreichen. Unter Abwägung aller Vor- und Nachteile inklusive der Kosten fiel der definitive Variantenentscheid der Regierung zwar nicht zu Gunsten der priorisierten Variante aus – stattdessen aber zu Gunsten einer lange Zeit mitfavorisierten Zweitvariante. Diese war ebenfalls im Rahmen der Mitwirkung entwickelt worden.

www.hoefemobil.ch



Auftrag

Beratung/Konzept
Planung Veranstaltungen
Projektzeitungen / Grafiken / Pläne
Website
Medienarbeit

wappen kantone
prev detailuebersichtnext detail